An Zusagen halten

Liebe Leser,

heute muss ich mir doch mal auch ein bisschen Frust von der Seele schreiben. Das Thema habe ich schon länger im Kopf, heute muss es aber raus.

Es geht um das Thema Vertragstreue, zu seinen Zusagen stehen, einfach Ehrlichkeit und Verlässlichkeit. Das hat nicht direkt was mit Gehalt zu tun, ich weiss, aber letztlich bin ich überzeugt, dass Ehrlichkeit am längsten währt und auch mal entgeltet wird.

Heute sagt uns eine Bewerberin für eine Stelle ab, mit der wir fest gerechnet haben. Auf unser Angebot hin kam die mündliche Zusage. Wir haben uns dann nochmal persönlich getroffen, über den Vertrag gesprochen, ein paar Kleinigkeiten geändert. Alles war bestens. Den Alternativkandidaten haben wir dann abgesagt.

Heute kam die Absage nach dem Stil: “Leider muss ich absagen. Eine andere Stelle war einen Tick besser. Es ist mir sooo schwergefallen. Entschuldigen Sie bitte. In drei Wochen kann ich deshalb nicht anfangen.”

Hallooooo? Hatten wir nicht eine Zusage, ein Agreement? Waren wir nicht – wie hieß es früher so vornehm – d’accord?

Jetzt müssen wir leider wieder von vorn anfangen und die Stelle neu ausschreiben. Dumm gelaufen.

Hier noch einmal der – gutgemeinte – Rat vom Personalberater: Wenn Ihr einem Arbeitgeber auf eine Stelle zusagt, dann haltet Euch dran. Alles andere ist unfair – dem Arbeitgeber gegenüber, aber auch den anderen Kandidaten.

Viele Grüße
JB

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben