Schwieriger Berufseinstieg für Bachelor-Absolventen

alma mater hat im Rahmen der Umfragedaten aus der aktuellen Gehaltsstudie 2009 eine Analyse durchgeführt und herausbekommen, in welchen Bereichen die Arbeitgeber besonders gerne Hochschulabsolventen ohne Berufserfahrung einstellen.

Wir haben erfahren, dass die Einstiegschancen durchaus unterschiedliche sind, nicht nur abhängig vom Studienfach und Noten. Nein, auch der Abschlussgrad spielt eine entscheidende Rolle.

Dabei kam heraus, dass die Mehrzahl der Firmen frischgebackene Bachelor-Absolventen meidet. Nur in den Funktionsbereichen Marketing und Informationstechnik (IT) stellt die Mehrheit Berufsanfänger mit dem neuen Studienabschluss ein. Die Kommilitonen mit Master und Diplom haben hier bessere Startbedingungen.

Diagramm 1: Einstiegsmöglichkeiten mit Bachelor, Master, Diplom

Verstärkt wird dieses Ergebnis durch die verfügbaren Einstiegsgehälter, die Bachelor-Absolventen im Vergleich zu Ihren Kollegen mit Diplom und Master beziehen können.

An den Ergebnissen der Gehaltsstudie 2009 war wie in den vergangenes Jahren ein klarer Trend abzulesen: Die Bachelor-Gehälter liegen weiterhin unter den Gehältern von Master- und Diplom-Absolventen. So müssen sich Bachelors mit rund 4 Prozent weniger Gehalt als ihre Kollegen mit Diplom zufrieden geben. Im Vergleich zu den Master-Absolventen liegt der Abschlag gar bei knapp 5 Prozent. Demgegenüber verstärkt sich in diesem Jahr die Angleichung der Master- und Diplom-Abschlüsse in Bezug auf die Einstiegsvergütung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben