Gehaltsverhandlung mit cleverem Eigenmarketing

Es gibt drei Kriterien, die für die Verhandlung einer attraktiven Vergütung wichtig sind: Ich brauche eine gute Qualifikation, die zur gebotenen Stelle passt uns muss das gut rüberbringen. Die Qualifikation ist mein Angebot, das Stellenangebot die Nachfrage des Arbeitgebers und das Rüberbringen ist Selbst- oder Eigenmarketing.

alma mater hat in einem der vergangenen Ausgaben von JobSpezial eine Latte von Tipps zusammengetragen, die insbesondere jungen Leuten und Berufseinsteigern dabei helfen sollen, ihr Eigenmarketing zu verbessern.

alma mater JobSpezial
alma mater JobSpezial

Vor allem Absolventen der technischen Studienrichtungen wie zum Beispiel Informatiker, Maschinenbau- oder Elektrotechnikingenieure sind bei vielen Arbeitgebern gefragt wie lange nicht mehr. Der Fachkräftemangel macht`s möglich. Und die Prognosen, was eine Steigerung der Absolventenzahlen in diesem Sektor betrifft, sind keineswegs ermutigend. Viele dieser Absolventen, egal ob mit hervorragenden oder mäßigen Abschlüssen, drängen mit dem Bewusstsein auf den Arbeitsmarkt, dass sie so gefragt sind, dass sie sich erst gar nicht um eine Position bewerben müssen.

Aber auch gesuchte Bewerber können sich immer noch einen Tick besser verkaufen und eine höhere Vergütung verhandeln. Das erfordert Vorbereitung und vielleicht auch etwas Training. Das JobSpezial “Eigenmarketing im Bewerbungsprozess” will einen Einblick geben.

Dabei beschäftigt sich der Beitrag nicht nur mit den üblichen Bewerbungstipps, sondern gibt einen Blick hinter die Kulissen: Wie ticken Personalentscheider? Wie wählen Personaler Mitarbeiter aus? Welche Punkte sind Personalern wichtig? Und: Welche Saiten muss ich als Bewerber anschlagen, um als Top-Kandidat aus dem Vorstellungsgespräch raus zu gehen.

Viel Spaß beim Lesen wünscht Euch Jürgen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben