Personalberater können mehr als Recruiter

Recruiter machen Recruiting. Ein guter Personalberater kann einiges mehr. Das ist mir erst diese Woche wieder in einem Gespräch mit langjährigen Klienten wie Schuppen von den Augen gefallen. Michael G. hat sich überschwänglich bei mir bedankt, dass wir trotz der Vermittlung vor gut 3 Jahren immer noch den Kontakt halten und ich mich für sein Fortkommen im Beruf interessiere.

Schaut man in der jährlich erscheinenden BDU Personalberaterstudie, in welchen Bereichen Personalberater den Großteil ihres Umsatzes machen, dann ist mit Abstand der Bereich Stellenbesetzung / Personalvermittlung die Cash Cow der Berater. Organisationsberatung, Outplacement, Führungskräfteassessements und Interim Mandate folgen im Umsatzranking mit großem Abstand. Die nach angelsächsischem Modell arbeitenden Recruiting-Agencies machen meist nichts anderes außer Recruiting, Sourcing und Vermittlung. Um das klarzustellen: Das sind in meinen Augen auch keine Personalberater. Hier steht der Quick-win und das nächste Placement – also Verkauf im Vordergrund.

Auch ich verdiene den Großteil meines Einkommens aus Suchmandaten und Erfolgshonoraren. Trotzdem glaube ich fest, dass ein guter Personalberater mehr ist, als ein Recruiter und genau das macht für mich den Reiz meines Berufs aus.

Klienten wissen es zu schätzen, wenn ihr Berater für Sie den Markt im Auge behält und sie auch über für Ihre Karriere relevante Trends, Weiterbildungsangebote, fachliche Netzwerkveranstaltungen und Buchempfehlungen auf dem Laufenden hält. Denn ein guter Personalberater sollte seine Firmenkunden UND Klienten pflegen. Insbesondere auch diejenigen, bei denen es im ersten Kontaktversuch mit einer Vermittlung nicht geklappt hat, denn der Aufbau von Vertrauen ist ein Langstreckenlauf.

Weiterlesen