Saturday Night Fever werktags im Büro gefällig?

Saturday Night Fever werktags im Büro gefällig?

Gerade erschien im Manager-Magazin ein Beitrag über eine BCG-Studie, die erläutert, wie man hochqualifizierte Fachkräfte – hier der Generation der Millenials – für vakante Stellen gewinnt. Juhu, dachte ich mir, endlich mal wieder neue Erkenntnisse über die berühmte Generation Y 😉

Kickerspaß im Büro – Bildquelle: Finanzcheck.de

Vier unterschiedliche Bewerber-Bedürfnisse werden charakterisiert: Eine recht große Gruppe, immerhin ca. 30% streben nach Ansehen und Status. Fast genauso viele legen Wert auf den Sinn im Beruf. Dann gibt es da noch die, die Stabilität und Sicherheit suchen (etwas mehr als 20%) und andere, die nach Herausforderung und Vielfalt suchen.

Will ich nun Talente für mein Unternehmen begeistern, versuche ich natürlich, deren Bedürfnisse zu erfüllen. Im War for Talents müsste das eine Selbstverständlichkeit sein.

Und was findet sich in Stellenbeschreibungen? Entweder ein fürchterlich unerträglicher Einheitsbrei: Tischkicker, Grillparties auf der Dachterrasse, Bierchen oder Trend-Cola am Arbeitsplatz, Kaffeeplausch mit Kuchen und gemeinsames Kochen an jedem zweiten Freitag sind in jedem Hipster-Unternehmen mittlerweile Standard.

Und weil das irgendwie nicht so richtig zieht, wird in den Unternehmen aufgerüstet:

Meine Highlights der Woche sind: Ein Box-Sack (gesehen bei Finanzcheck) und eine Discokugel (bei MeltingElements) mitten im Büro neben den Arbeitsplätzen. Na? Das hat Ihnen doch immer schon gefehlt! Sicher können Sie es kaum erwarten, Ihre Projekt-Deadlines zukünftig effektvoll ausgeleuchtet unter einem Kultobjekt der 70er mit den Kollegen in der Firmen-Bar neben dem Schreibtisch bis spät in die Nacht durchzuboxen, während andere ihren Feierabend mit Freunden in echten Clubs durchtanzen oder gerade ihrem Nachwuchs das funkelnde Mobile über dem Bettchen einschalten.

Disco-Disco – Bildquelle: meltingelements.com

Man fühlt sich doch gleich viel angesehener, wenn der Chef einem unbegrenzt Schokoriegel schenkt und einem direkt die Möglichkeit bietet, die Speckröllchen und den Druck am Sandsack zu lassen. Und die Herausforderung, neben tanzenden oder Tischtennis spielenden Kollegen konzentriert zu arbeiten, die nimmt doch jeder gerne an.

Ich geh jetzt erst einmal eine Hängematte kaufen … wenn ich die richtig anbringe, dann kann ich da auch direkt einen Haken hinter die Punkte Stabilität und Sicherheit machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .